What a Surprise

Hey, Timberjacks Kassel. Happy Birthday!

Dein erstes wildes Jahr ist vorüber und die Party ist im wahrsten Sinne des Wortes eine ganz Besondere. Deine Familie und Freunde hatten alles schon geplant: Luftballons, Kuchen, sogar eine Band wollte Spielen. Du wärst abends von der Arbeit gekommen und wir hätten Dich mit Girlanden und Konfetti überrascht. Nun sind wir tatsächlich in einer für alle sehr überraschenden Situation.


Building a Dream


Das Timberjacks Restaurant in Kassel war unser bisher mutigstes Projekt. Nach zwei Jahren Erfahrung in Göttingen hatten wir uns schon früh dazu entschieden, den nächsten Schritt zu gehen. In direkter Nähe zum Auestadion fanden wir ein wunderbares Grundstück, in das wir uns sofort verliebt haben. Damit es aber zu diesem wundervollen Ort werden konnte, der es nun ist, mussten wir viel Fleiß, Schweiß und Zeit investieren. Am Anfang war nichts. Was folgt, war ein Plan, ein spitzer Bleistift und eine grobe Baggerschaufel.


Bestimmt hast Du die Schaufel und den dazugehörigen Bagger sogar schon gesehen. Als Du vor ein paar Wochen bei uns im Timberjacks Kassel vor der großen LED-Leinwand gesessen hast. Neugierig hast Du in die Karte geschaut, um herauszufinden, auf welches kulinarische Abenteuer Du Dich einlassen möchtest. Als Dein Blick durch den Raum zog und auf der LED-Leinwand kleben blieb. Im Zeitraffer haben wir Dir gezeigt, wie aus einem Platz voller Staub und Erde ein wunderschöner Ort geworden ist. Ein Ort wie in den Rocky Mountains, aber mitten in Kassel.


Wir selbst konnten es damals schon nicht abwarten. Als noch nicht mehr zu sehen war als ein paar Bagger und Schrott-Container, haben wir den Grill ausgepackt und ein ordentliches Porterhouse-Steak über das Feuer gelegt. Schon damals war klar: Das passt. Die Bauarbeiter waren also tatsächlich unsere ersten Gäste im Timberjacks Kassel - ganz nah an der Natur. Als wir dort also saßen und aßen, uns nur mit Blicken unterhielten, war ohne viele Worte klar: hier entsteht etwas Besonderes. Einige Monate und einen harten Winter später die Gewissheit: Es ist noch viel mehr als das.


A Dance with Diggers


Jetzt könnte man natürlich sagen: In Göttingen habt ihr ja ein tolles Restaurant, dann baut sich das in Kassel ja von allein. Zugegeben: Für einen kurzen Augenblick haben wir das auch gedacht. Millisekunden hat dieser Moment gedauert. Wir haben aus Göttingen gelernt und vieles weiter- und neu gedacht.


Schritt für Schritt fügten sich Beton, Stahl und vor allem Holz zueinander. Statt nur einem Haus, dem Restaurants, wollen wir diesmal vier Häuser unterschiedlicher Größe bauen. Neben dem Restaurant entstanden zwei Motels und eine BBQ-Academy. Vom großen Kran aus ließ sich schon nach wenigen Wochen die Baustelle überblicken. Noch schöner war der Blick per Drohne. Jeder Flug zeigte uns, wie wieder etwas Neues auf unserem Gelände geschaffen wurde.


Wir nannten es zwischendurch den Tanz der Bagger, als Fundamente gegossen und Anschlüsse freigelegt wurden. Zwar haben wir – so ehrlich wollen wir sein – unseren engen Terminkalender am Ende nicht ganz eingehalten. Trotzdem entstanden die Bauabschnitte an der Raiffeisenstraße 22 in Rekordzeit. Der Tanz war mehr Hip Hop als Walzer. Als schließlich die Holzstämme für das Restaurant angeliefert wurden, waren diese bereits einmal an anderer Stelle errichtet, zugeschnitten und wieder abgebaut worden. Auch deshalb ging am Ende alles ganz schnell.


Die Liebe aber steckt im Detail und das hast Du auch schon gesehen. Bei jedem Besuch hast Du etwas Neues entdeckt. Die feine Holzmaserung im Restaurant, die gigantische Bar mit seiner neun Meter breiten LED-Leinwand. Die Bull-Riding-Maschine. Holz und Natur wohin das Auge reicht. Alles wurde präzise und per Hand ausgewählt und eingerichtet. Für diesen einen Moment, der jeden Abend wiederkehrt: Dein Staunen über Beef, Beer and Rock´n´Roll.


Grand Opening


Die Tage vor der großen Eröffnungs-Party waren spannend für uns. Wusstest Du, dass uns in der entscheidenden Phase sogar ein Filmteam begleitet hat? Mehrere Tage hat die Kamera uns zugeschaut und ein Reporter schlaue Fragen gestellt. Am Ende entstand ein Fernsehbeitrag, der genau dokumentierte, wie ernst es uns mit Timberjacks ist. Die Wahrheit ist noch viel dramatischer.


Eine Woche vor unserer Eröffnung haben wir daran glauben müssen, es pünktlich zu schaffen. Vom Inhaber bis zur Küchenhilfe haben alle gemeinsam angepackt und dem Timberjacks Kassel den Feinschliff verpasst, den es verdient hat. Das ist uns gelungen, hast Du uns bei Deinem Besuch gesagt. Deshalb waren wir stolz und sind es auch heute noch.


Die Party war ein Meilenstein und ein gigantisches Dankeschön an ein Team, das großartiges geleistet hat. Ein Dankeschön an die Handwerker und Planer. Aber auch ein Dankeschön an die Mitarbeiter, an den Service und die Küche. Denn dort beginnt die Arbeit nach der Eröffnung erst so richtig. Nur wenige Tage nach diesem Dankeschön haben wir unser Restaurant in Kassel zum ersten Mal auch für Dich geöffnet. Das Interesse war enorm, die Neugierde groß und das Feedback Gold wert.


Für Dich als Gast in Kassel und für unsere Mitarbeiter im Restaurant war alles neu: fantastische Speisen, coole Drinks, einmalige Atmosphäre. Jeden Tag haben wir etwas Neues dazugelernt und jeden Tag haben wir Dich und tausende andere begeistern dürfen. Timberjacks ist etwas Besonderes und unser Restaurant in Kassel war für uns der nächste Schritt einer großartigen Reise.


Year One


Wir haben gefeiert und gelebt, probiert und gelernt. Ein Jahr in Kassel ist rum und wir hatte gemeinsam mit Dir eine wundervolle Reise, die sehr bald weitergehen wird. Erinnerst Du Dich an die unvergessene Super-Bowl-Nacht? Die Party zum Jahreswechsel? Packende Momente haben wir gemeinsam mit unserem Partner, den Kassel Huskies, erlebt. Tolle Nachmittage am Grill haben wir mit Dir verbracht und gemütliche Abende am Lagerfeuer genossen.


Einmal in der Woche - immer mittwochs - haben wir Dir auf unserer Livebühne Künstler und Musiker aus der ganzen Welt präsentiert. Zu Meat with Beat kamen jede Woche Fans und Gäste, um sich von dieser einmaligen Atmosphäre begeistern zu lassen. Selbst unter den Gästen hat sich der eine oder andere bekannte Künstler versteckt und genossen.


Fast jeden Abend hast Du Dich getraut, unser Beast zu zähmen. Pünktlich um 19 Uhr brüllte unsere Bull-Riding-Machine auf. Nur die tapfersten nur die wagemutigsten und die tollkühnsten unserer Gäste haben sich getraut - und haben durchgehalten. Allen anderen zeigte unser legendärer Bulle: Hier ist Deine Grenze! Gönn Dir ein Steak und traue Dich beim nächsten Mal wieder! Rekordzeiten gab es in alle Richtungen. Die Furcht wich nach jeder Landung der Vorfreude auf die nächste Runde.


Mit dem Timberjacks Motel bieten wir Dir die Möglichkeit für mindestens eine unvergessliche Nacht. Los geht es im zweiten Halbjahr 2020. Zwei Häuser, zwölf Zimmer und purer Timberjacks-Lifestyle warten dort auf Dich. Wie es dort weitergeht, erzählen wir Dir schon in einer der nächsten Blog-Beiträge.


Year X


Timberjacks Kassel ist Beef, Beer, Rock´n´Roll und echtes Rocky-Mountain-Feeling im Herzen Deutschlands. Aus einer kleinen Idee entstand etwas Wundervolles für uns alle. Das gilt es zu feiern, egal in welchen Zeiten wir uns gerade befinden.


Eigentlich sind Geburtstage dazu da, Kerzen auszupusten und mit Freunden anzustoßen. Aktuell können wir mit Dir und unseren besten Freunden nicht an einem unserer runden Tische sitzen.


Eine kleine Kerze haben wir trotzdem ausgepustet und dabei an Dich gedacht. Unser Wunsch? Darf man ja nicht verraten. Aber hoffentlich sehen wir uns bald wieder!